Nov
11
2012

Spam-Kommentare: Wohl doch zu früh gefreut

Ich hatte mich schon gefreut, dass es ein paar Spammer erwischt hat. Nichts da, der Oktober war „schlimmer“ denn je. Und der November ist auf dem besten Weg einen neuen Spam-Rekord auf Retracked aufzustellen. Ich hoffe nur immer, dass nicht ein sinnvoller Kommentar dabei ist, wenn ich die Spam-Box wieder mal leere.

Bin nur ich so geplant oder habt ihr auch mehr als 20 Spam-Kommentare pro Tag? Gott sei Dank gibt es Spam-Filter und Akismet :)

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

9 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Tja, da hat sich wer zu früh gefreut.^^ Ich mach mir mittlerweile gar nicht mehr die Mühe die Spambox zu durchsuchen, ob da was gescheites drin war. Voerst spar ich mir aber auch das Löschen. Mal schauen, wie kang das hält…

    • Hör ich da Schadenfreude raus? ;) Früher waren manchmal „richtige“ Kommentare als Spam markiert, deshalb meine Sorge. Aber in letzter Zeit habe ich beim Überfliegen eh keine mehr gefunden. Na dann wart mal bis deine Datenbank überlastet ist :D

  • Nun ja. Ich besitze persönlich keinen Blog (hatte auch noch nie einen). Aber Spam Filter sind schon eine toller Erleichertung. Da im Web so viel Spam „herumkreist“. Gucke ich in meinen Mail Account habe ich erstmal doppelt so viele Spam-Mails als richtige. Leider werden viele Mails die Spam sind, nicht als Spam angezeigt :(

    • E-Mail Spam ist fast noch lästiger als Kommentar-Spam auf Blogs. Wenn die E-Mail einmal im Klartext im Internet landet ist es meist schon zu spät, dann geht’s mit dem Spam los. Gmail filtert bei mir den Spam sehr gut raus, da kann ich nicht meckern.

      • Toller Tipp! Dann werde ich mal meinen Anbieter wechseln!
        Vielen Dank!

  • Ich habe relativ wenig Erfahrung mit Spamming. Heisst das, man soll bei einem Blog die Kommentarfunktion abschalten? Ich möchte das aber nicht, weil meine Webseite relativ neu ist und ich an und für sich Kommentare für ein sinnvolles Element halte. Ich werde es bei dem Blog der auf meine Seite kommt erstmal ausprobieren.

    • Du sollst keineswegs die Kommentarfunktion abschalten, davon lebt ein Blog ja. Sonst ist es ja nichts anderes als eine weitere statische Seite. Plugins wie Akismet, Anti Spambee, usw (für WordPress) schaffen hier Abhilfe. Ansonsten hätte ich bei über 20 Spam-Kommentaren pro Tag eindeutig ein Problem :)

  • Bei mir werden es grad auch wieder ein paar mehr.. sind aber ca. 5 pro Tag

    • 5 pro Tag? Bei mir sind es grad genau 666 allein im November, was etwa 33 pro Tag entspricht. Wie ich das wohl verdient habe? ^^
      Aber immerhin sind ein paar Deutsch, haha :-D

      Howdy Dies ist eine Art von off topic , aber ich frage mich, ob Blogs WYSIWYG-Editoren verwenden oder wenn Sie manuell Code mit HTML. Ich beginne ein Blog bald haben aber keine Programmierkenntnisse , so dass ich Anleitung von jemanden mit Erfahrung wollte. Jede Hilfe wäre sehr dankbar! Grüße!

Kommentiere diesen Artikel

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.