Feb
15
2013

Vodafone Italien: Datenübertragung für eigene Handynummer sperren

Jedes Mal wenn ich in den Ferien von Österreich zurück nach Hause komme, ärgere ich mich über die italienischen Mobilfunkanbieter. Österreich ist zugegebenermaßen was Mobilfunkgebühren angeht eine positive Ausnahme (in Deutschland sind die Tarife im Allgemeinen teurer), Italien entsprechend eine negative.

Wenn ich über meine österreichische Nummer eine SMS an eine italienische Nummer sende, bezahle ich 11 Cent (laut EU-Verordnung für das Roaming). Mit meiner italienischen Nummer bezahle ich bei Vodafone Italia netzintern 13 Cent – und das ist noch einer der billigeren Tarife für das SMS-Versenden. Lustig oder?

vodafone_logo

Wir kommen gleich zum Thema, versprochen. Was mich noch außerordentlich ärgert ist die Tatsache, dass mir Vodafone Italia folgenden „Vorteil“ bietet: Wenn ich mich mit meinem Smartphone ins Internet einwähle, bezahle ich einmalig 4 Euro für diesen Tag und kann (außgenommen einer Obergrenze für das Datenvolumen, 250 MByte glaube ich waren es) dann 24 Stunden lang ohne weitere Kosten surfen.

Das ist Wucher, ich weiß. Vor allem, wenn man aus Versehen die Datenverbindung aktiviert und gleich 4 Euro bezahlt ohne dass man überhaupt ins Internet wollte. Auch recht lustig: Der Tarif für eine Woche surfen kostet gleich viel, allerdings mit dem selben Datenvolumen. Aber 250 MByte pro Woche werden den allermeisten genügen. Insofern finde ich es eine Frechheit den Kunden gleich 4 Euro abzubuchen, wenn sie nur aus Versehen kurz die Internetverbindung aktivieren.

Internetverbindung deaktivieren

Nun der Hinweis für alle Leidensgenossen: Es ist möglich die Internetverbindung von der eigenen Telfonnummer aus komplett zu deaktivieren, womit man die ungewollte Spende von 4 Euro an die Vodafone Italia vermeiden kann. Alles wichtige findet ihr in auf dieser Hilfeseite auf vodafone.it. Im Prinzip geht es darum den Service „Blocco Internet sul cellulare“ im 190 Fai da te-Bereich zu aktivieren.

Die gesparten 4 Euro kann man dann an den WWF senden (Stichwort: Tiger), der hat sicher eine bessere Verwendung dafür ;)

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

4 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Ich hab auch schon gehört, dass es in AT wesentlich preiswerter ist. Aber das ein Tarif ins Ausland preiswerter ist als im Inland ist schon heftig.

    • Dafür sind die Preise für ADSL in Österreich deutlich höher, in Summe gewinnt man nichts ;) Gut dass du es erwähnst: Ich bezahle mit meinem Vodafone-Tarif im Ausland weniger für eine SMS als im Inland. So versteht man erst richtig wie sinnlos die Tarifgestaltung in Italien ist.

  • Oder man gibt das gesparte Geld für nen leckeren Kaffee aus ;) Aber jetzt mal im Ernst, das ist wirklich Abzocke. Gut das ich deinen Bericht vor meinem nächsten Urlaub gesehen hab, sonst würde mir Vodafone wohl ebenfalls viel Geld außer Tasche ziehen, Danke.

  • Das ist ja wirklich Abzocke, was Du da mit Vodafone Italia beschreibst. Naja heutzutage wird wirklich versucht, einem das Geld auf den einfachsten Wegen aus der Tasche zu ziehen. Aufpassen muss man also immer, was das Telefonieren und Surfen im Internet angeht, will man nicht zu viel bezahlen.

Hinterlasse einen Kommentar für Sari

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.