Sep
17
2014

Warum kreisrunde Displays trotzdem rechteckige Auflösungs-Angaben haben

Die Displays bzw. Bildschirme der allermeisten elektronischen Geräte sind seit jeher rechteckig. Entsprechend wird auf die Auflösung dieser durch die Anzahl der Pixel in Breite und Höhe angegeben. Die Gesamtanzahl der Pixel ist dann das Produkt beider Angaben.

Mit dem Erscheinen der ersten Smartwatches mit kreisrundem Display klappt das nicht mehr so ganz. Da die Pixel weiterhin quadratisch sind, können es verständlicherweise nicht immer gleich viele in der Höhe bzw. Breite sein. Genauso kann es nicht die selbe Anzahl in radiale Richtung sein, denn dann wären die Pixel weiter außen größer als jene im Zentrum. Ihr werden euch vielleicht fragen warum dann aber die Auflösung dieser runden Displays weiterhin in Breite mal Höhe angegeben wird?

Jeder von euch wird wohl in der Schule gelernt haben, dass man einen Kreis durch ein Polygon annähern kann. Je mehr Ecken, desto genauer. Auf die selbe Weise kann man eine Kreisscheibe durch viele kleine Quadrate zeichnen – das sind unsere Pixel. Zusätzlich muss man sich vom Glauben verabschieden, dass das Produkt aus beiden Auflösungsangaben die Gesamtzahl der Pixel gibt. Die Angaben bezeichnen jeweils nur die maximale Zahl der Bildpunkte in die entsprechende Richtung – vertikal und horizontal.

Moto-360-Cafe

Dazu eine kleine Rechenübung mit den Daten der Motorola moto360. Deren Display misst 1,56 Zoll in der Diagonalen und hat eine Auflösung von 320×290 Pixeln. Laut Hersteller hat die Uhr damit eine Pixeldichte von 205ppi. Dividieren wir 320 durch 1,56 erhalten wir die Pixeldichte in horizontale Richtung, die fast genau 205 pixel per inch (=ppi) ergibt. Die vertikale Pixelanzahl unterscheidet sich von der horizontalen aufgrund des „abgeschnittenen“ Displays an der Unterkante. Denn dort ist z.B. der Umgebungshelligkeitssensor untergebracht.

Im Grunde also ganz einfach oder?

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

4 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Interessanter Artikel, hab mich das schon länger gefragt als ich mir meine Smartwatch zugeleg habe.

  • Ich wusste Wohl, dass es keine runden Pixel gibt. Aber sehr Interessant die Begründung warum kreisförmige Displys rechteckige Auflösung haben. Vielleicht wird die Technik mal so entwickelt, dass wir irgendwann runde pixel haben :-)

  • Runde Pixel? Geht’s noch? Wenn wir runde Pixel bekommen haben die ja alle einen Rand außen. Das ist der selbe Grund, warum wir rechteckige Räume in unseren Häusern haben.
    Runde sind zwar origineller aber völlig unpraktisch.

  • Eigentlich so simpel – trotzdem bin ich im ersten Moment nicht auf die Begründung gekommen.
    Danke für die Aufklärung :)

    LG

Hinterlasse einen Kommentar für Silvi

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.