Jan
20
2012

Nike+ Fuelband: Armband misst Bewegung und Aktivität

Das Nike+ Fuelband ist einfach gesagt ein Armband, das die Aktivität seines Trägers aufzeichnet. Es wurde gestern, am 19. Januar, von Nike vorgestellt und soll die physische und digitale Welt weiter miteinander verbinden. Dazu werden vom Armband die vom Träger im Laufe des Tages durchgeführten Bewegungen mit einem 3-Achsen-Beschleunigungssensor aufgezeichnet. Als Feedback bekommt man dann mehrere Werte: Zeit, Kalorienverbauch, Schrittanzahl und NikeFuel – eine neue Maßeinheit, die von Nike als revolutionär bezeichnet wird.

NikeFuel wurde in Zusammenarbeit mit Experten aus Sport und Wissenschaft entwickelt und soll im Gegensatz zu einer Kalorienangabe vergleichbar über alle Typen von Sportler sein. Es ist unabhängig von Gewicht, Geschlecht und Körperbau und belohnt so jeden Sportler mit der selben “Punktezahl” für die selbe Tätigkeit. Es ist jedoch auch ein Wechsel auf die Kalorienangabe möglich.

Introducing the Nike+ FuelBand

Das interessante ist die Anzeige auf dem Armband. Mit 20 LEDs, deren Farben von rot bis grün reichen, sieht der Träger sofort, welchen Anteil des Tagesziels an Bewegung er bereits erreicht hat. Das Ziel ist flexibel einstellbar und soll so täglich von neuem motivieren. Erst wenn alle LEDs leuchten, hat mein sein Ziel erreicht.

Das Armband ist von vornherein für die Zusammenarbeit mit dem Smartphone ausgelegt. Über Bluetooth lassen sich alle Daten auch dort anzeigen. Leider wird zum Release nur iOS unterstützt – etwas kurzsichtig, wie ich finde. Allerding lässt der Hinweis  “Check back soon for compatibility with other handsets” in den Tech Specs hoffen, dass bald Unterstützung für Android und Co. folgen wird.

Vorläufig würde man aber auch ohne Smartphone auskommen. Mit 100 weißen LEDs werden die Grundinfos auch auf dem Fuelband selbst angezeigt. Zusätzlich lassen sich die Infos auch über den Computer auf NikePlus.com übertragen und dort analysieren.

Es wird drei verschiedene Größen des Armbands zu kaufen geben: Small, Medium und Large. Durch zwei Verlängerungsstücke von 8mm und 16mm kann es noch genauer auf den Armumfang angepasst werden – schließlich sollte so ein Armband beim Sport nicht stören. Mit einer Akkuladung sollte das Band vier Tage durchhalten, danach kann es über USB oder der mitgelieferten Ladestation aufgeladen werden.

Nike rührt schon fleissig die Werbetrommel, obwohl das Armband vorerst nur in den USA für einen Preis von 149 $ erhältlich sein wird. Es kann seit gestern vorbestellt werden und ist bereits ausverkauft. Ausgeliefert wird es so, dass es die Vorbesteller rechzeitig am 22. Februar 2012 erhalten.

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

2 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Wo könnte ich so ein Armband kaufen, außer in den USA? :)

    • Offiziell ist es in Europa nur fallweise im Nike-Shop in London erhältlich, weitere Verkaufsstellen kenne ich nicht. Ich bin auch gespannt, wann es in Europa erhältlich sein wird – weiß aber leider nichts genaueres dazu

Kommentiere diesen Artikel

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.