Jul
31
2012

„Der Hobbit“ kommt nun doch in drei Teilen

Da schreibt man noch in einem Augenblick über das neueste Produktionsvideo, nur um im nächsten total überrascht zu werden. Wie Peter Jackson am 30. Juli 2012 bekanntgab, soll „Der Hobbit“ nun in drei Teilen erscheinen und nicht wie bisher geplant in zwei.

Am ersten Film Der Hobbit – Eine unerwartete Reise, der im Dezember 2012 in die Kinos kommt, ändert sich nichts. Die Frage, die man sich gestellt hatte war: „Sollen wir noch mehr von der Geschichte erzählen?“ Und da Peter Jacksons Antwort und jene der Produktionsfirmen einstimmig „Ja“ war, entschied man sich den zweiten Teil zu spalten und insgesamt drei Filme in die Kinos zu bringen.

Wir können uns also zusätzlich zum zweiten Teil im Dezember 2013 auf einen dritten im Sommer 2014 freuen. Einen kleinen Nachteil gibt es aber schon: Es heißt dann wieder warten, wenn man (hoffentlich und sehr wahrscheinlich) voller Begeisterung den Kinosaal nach dem zweiten Film verlässt. Oder was meint ihr?

Bildquelle: The Hobbit Blog

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

7 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Angeblich soll der 3. Teil eine nahtlose Verbindung mit Herr der Ringe stellen. Das wäre natürlich extrem cool.

    • Das klingt super, dann kann man die irgendwann mal alle hintereinander anschaun ^^ Ich kann mich nichtmehr erinnern, ob J.R.R.Tolkien die Geschichten nahtlos ineinander übergeführt hat, aber im Film würde es sicher nicht schaden.

  • Finde ich mal wieder unnötig. Wer mehr sehen möchte, kann ja die Bücher lesen. Ich warte auf die Blu-Rays wenn sie komplett sind.

    • Sind immerhin gut 2 Stunden mehr Filmmaterial. Und bei der Qualität, die Peter Jackson liefert, sag ich dazu nicht nein :)

  • Ich habe die Bücher nie gelesen aber folgendes gehört.
    HDR hatte wohl ca. 1500 Seiten und der Hobbit nur ca. 700. Viele regten sich auf, das aus den 700 Seiten nun auch drei Teilen gedreht werden – nur wegen des Geldes.
    Das war auch mein erster Gedanke, aber folgendes ist der Hintergrund:

    Die Story um HDR war in den Büchern sehr gestreckt und „langgezogen“ – beim Hobbit ist es hingegen sehr kompakt. Bedeutet, das man eigentlich locker auch drei Filme machen kann. Da man aber diese bereits für 2 gedreht hatte, benutzt man nun zum Teil Texte vom Epilog des Buches um so den Übergang zu HDR zu schaffen.

    Klingt logisch und ich freue mich drauf!

    Nach George Lucas nach langer Zeit wieder eine 6teilige Reihe, welche in je 3 Teilen gedreht wurde :)

    • Ich habe nur den Hobbit gelesen, insofern fehlt mir etwas der Vergleich. Aber es kommt wirklich viel Inhalt in der Geschichte vor, so dass ich mich sehr über den dritten und zusätzlichen Teil freue.
      Gerade der Übergang zu HDR macht aus 2 mal 3 Teilen eine 6teilige Reihe, der ohne dritten Teil wohl zu kurz gekommen wäre.
      Kurz gesagt: Ich stimme dir voll und ganz zu ;)

  • […] des Hobbits von Peter Jackson. Erst kürzlich hatte ich von der Entscheidung berichtet, aus zwei Filmteilen drei zu machen, um noch mehr von der Geschichte aus der Hand J.R.R.Tolkiens zu […]

Hinterlasse einen Kommentar für andi

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.