Nov
11
2012

Ethernet für das MacBook Air/Pro Retina

Bisher habe ich selten über Apple-Produkte berichtet. Aus aktuellem Anlass musste ich mich aber mit Ethernet für das MacBook Air befassen, weshalb es auch hier auf Retracked mal etwas für die Freunde des Apfels zu lesen gibt.

Bekanntlich ist der Bauform des Apple MacBook Air der Ethernet-Anschluss (für Kabelnetzwerke) zum Opfer gefallen. Betroffen sind auch die Retina-Versionen des MacBook Pro aufgrund der verringerten Bauhöhe. Was macht man also, wenn ein RJ45-Anschluss von Nöten ist?

Ethernet per Thunderbolt

Apple selbst bietet einen Thunderbolt Gigabit Ethernet Adapter an. Damit kann man über die  Thunderbolt-Schnittstelle ein Ethernet-Kabel anschließen und ist per Gigabit-LAN verbunden. Im Gegensatz zu herkömmlichen USB-Adaptern, schränkt Thunderbolt die Übertragungsgeschwindigkeit nicht ein und man kann das Gigabit-LAN (1000 Mbit/s) voll auskosten. Zudem unterstützt der Adapter Auto-MDIX. Er kann also Cross-Over- und Patch-Kabel erkennen und in jeder Situation korrekt verwenden. Die meisten Onboard-LAN-Chips können das ohnehin.

Ein aufmerksamer Rezensent auf Amazon.de berichtet allerdings von der relativ großen Abwärme des Adapters und des dementsprechend hohen Stromverbrauchs. Thunderbolt scheint also noch nicht ganz ausgereift im Bezug auf Energieeffizienz zu sein. Ein weiterer Kritikpunkt könnte der relativ hohe Preis von knapp 30 Euro für den Adapter sein – aber so ist es nun mal mit original Apple-Zubehör. Bei Amazon gibt es den Adapter aktuell für 29 Euro.

Laut Apple Support soll der Adapter übrigens auch im Bootcamp unter Windows 7 funktionieren, nachdem die erforderlichen Treiber installiert wurden.

Ethernet per USB

 

Die klassische Lösung ist ein Ethernet-Adapter mit USB-Anschluss. Intern ist wie beim Thunderbolt-Adapter eine Netzwerkkarte verbaut, die aber im Fall des originalen Apple-Adapters nur 100 MBit/s beherrscht. Wer also ein Gigabit-Netzwerk zuhause hat, wird sich vielleicht etwas eingeschränkt fühlen. Ansonsten macht er was er soll, hat aber mit knapp 30 Euro den selben Preis wie der Thunderbolt-Adapter. Auf Amazon.de bekommt man ihn aktuell für 27 Euro.

Alternativen

Alternativen zum USB Ethernet Adapter gibt es viele, die auch unter Mac OSX funktionieren. Ein Beispiel hierfür ist folgender Adapter, der auch von einem Amazon-Rezensenten beim MacBook Air getestet wurde.

Level One USB-0301 Adapter USB2.0 auf Ethernet USB-0301

Price: EUR 14,78

3.9 von 5 Sternen (50 customer reviews)

44 used & new available from EUR 11,75

Ähnliche Artikel

Über den Autor:

Als technikbegeisterter Physikstudent befasse ich mich gerne in meiner (teilweise spärlichen) Freizeit mit den neuesten Technik und IT Trends. Ich möchte auf meinem Blog Retracked.net einige meiner Recherchen oder einfach nur Themen, die ich spannend finde, mit euch teilen.

2 Kommentare + Kommentar hinzufügen

  • Ich persönlich nutze auch gerne neben meinem anderen Windwos Notebook auch einen Mac. Mit dem bin ich sehr oft unterwegs und würde mich freuen, wenn ein UMTS-Modul eingebaut würde. Dann bräuchte man auch kein Kabel. Zudem kann ich auch mein Handy an meinen Mac per WLan anzuschließen und surfe dann über das Handy.

  • […] (vor langer Zeit) über USB 3.0-Hubs berichtet, sowie auch über die per USB anzuschließenden Ethernet-Adapater für das MacBook. Kürzlich bin ich aber auf etwas praktisches gestoßen: die Kombination von beidem in einem […]

Kommentiere diesen Artikel

Für regelmäßige Kommentatoren gibt es ab dem 3. Kommentar doFollow-Links. Aber verwendet keine Keywords im Namen, sonst werden sie entfernt.